Vernetzung

Gemeinsam mit dem Re-Commerce-Unternehmen reBuy möchten wir zukünftig 2000 Berliner Obdachlose mit Mobiltelefonen ausstatten, damit lebenswichtige Informationen fließen, Hilfseinrichtungen kontaktiert und Treffpunkte vereinbart werden können.

Wir beginnen mit der Ausgabe von Prepaid-Tastenhandys, inklusive Startguthaben. In Zusammenarbeit mit dem Hamburger Unternehmen LINK Mobility soll so ein freiwilliges SMS Netzwerk zwischen den Nutzer*innen und den Obdachlosenlotsen der KARUNA Task Force entstehen. Wer möchte, kann den Obdachlosenlotsen seine Telefonnummer und einen Fantasiename anvertrauen und erhält dann praktische Kurznachrichten wie z.B Unwetterwarnungen, Hinweise auf neue und bewährte Projekte der städtischen Obdachlosenhilfe, Tipps zum Verhalten während der Pandemie und individuelle Mitteilungen: „Wir haben einen neuen Schlafsack für Dich!“ oder „Hast Du Lust auf einen Mini-Job?“.

Bis Ende des Jahres folgen fabrikverpackte und neuwertige Smartphones. Die gebrauchten Geräte werden zuvor sorgfältig geprüft, repariert und gereinigt – auch von möglichen Daten.

Lasst uns in Verbindung bleiben!

Streetphones für ALLE!!!

Das Pilotprojekt wird von einer Forschungsgruppe der Universität der Künste wissenschaftlich begleitet und evaluiert.